Home

Licht, Raum, Bewegung

Adolf Luther

* 25. April 1912 in Uerdingen; 
† 20. September 1990 in Krefeld

Adolf Luther war ein führender Vertreter der konzeptuellen Lichtkunst der Nachkriegsavantgarde und beteiligt an den wichtigen Ausstellungen zur Kinetischen Kunst, Zero, Op Art und Ausstellungen zu Architektur und Raum. Seine Werke befinden sich in zahlreichen Museen und öffentlichen Sammlungen.

Neuigkeiten

Zum Archiv

Serielle Formationen. Frankfurt 1967

Re-Inszenierungen der ersten deutschen Ausstellung internationaler minimalistischer Tendenzen

Daimler Contemporary Berlin | Berlin | 04.06. - 05.11.2017

(English Version below)

Die Ausstellung ›Serielle Formationen‹, kuratiert 1967 von Peter Roehr und Paul Maenz für die Studiengalerie der Universität Frankfurt, kann als eine der ersten deutschen ›Minimal‹-Ausstellungen bezeichnet werden. Die Daimler Art Collection unternimmt – im Gefolge der eigenen, 2005 gestarteten Ausstellungsreihe ›Minimalism in Germany‹ – einen ersten Versuch der Re-Inszenierung der historischen Präsentation.

Die Ausstellung zeigt Werke der Daimler Art Collection sowie Leihgaben aus deutschen und internationalen Sammlungen.

Weitere Informationen:

The exhibition ‘Serielle Formationen’ (‘Serial Formations’), jointly curated by Peter Roehr and Paul Maenz for the Frankfurter Universität’s studio gallery in 1967, can be seen as the first thematic exhibition on Minimalist trends in Germany. In the context of its exhibition series ‘Minimalism in Germany’, which started in 2005, the Daimler Art Collection is making a first attempt to re-stage the historical presentation.

Further Informations:

Split – Spiegel. Licht. Reflexion.

Schauwerk Sindelfingen | 30.10.2016 - 03.10.2017

Die Ausstellung SPLIT gibt mit rund 130 Werken von 44 internationalen Künstlern einen umfassenden Überblick zum Thema Spiegel, Licht und Reflexion in der Kunst der letzten 50 Jahre.

kinesis. eine Studie zur Bewegung im Bild

Viennafair, Wien | 28.09.2015 - 19.10.2015

Die 11. Viennafair findet vom 8.-11. Oktober 2015 am bekannten und beliebten Messeplatz in der Halle A, der Reed Messe Wien statt. Mit einer Sonderausstellung mit dem Titel: kinesis. eine Studie zur Bewegung im Bild.

Adolf Luther und seine Sammlung

Eine Kunst jenseits des Bildes…

Die Stiftung betreut neben dem Œuvre Adolf Luthers eine Sammlung von Werken u.a. der Düsseldorfer Zero-Künstler, der Nouveaux Réalistes. Einen weiteren Schwerpunkt bilden ferner Werke der geometrischen Abstraktion der 1920er und 1930er Jahre.

Die Aufgabe der Stiftung

Ziel und Aufgabe der Stiftung besteht in der Förderung und Unterstützung der Erforschung der geistigen Grundlagen der konkreten Kunst seit Beginn der 1950er Jahre, der Darstellung und Weiterentwicklung der Stadt Krefeld als Schwerpunkt der konkreten Kunst und der Bewahrung des künstlerischen Werkes des Stifters und seiner Sammlung.

Partner

  • Kunstmuseen Krefeld
  • Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Sculpture Network
  • Krefelder Kulturrat

Die Adolf-Luther-Stiftung

wurde 1989 von dem Krefelder Licht- und Objektkünstler Adolf Luther (1912-1990) errichtet und 1990 als gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts vom Land NRW anerkannt.

Anschrift

Adolf-Luther-Stiftung
Viktoriastr. 112
47799 Krefeld

E-Mail

info@adolf-luther-stiftung.com

Telefon

+49 (2151) 27 91 3